Was ist nur mit meinen Zweibeinern los???

Jetzt war es der zweite Sonntag hintereinander, an an dem meine Zweibeiner ohne mich unterwegs waren und nach Stunden mit verklärtem Gesichtsausdruck und komischen Gerüchen wieder nach Hause kamen. Mich haben sie alleine gelassen. Aber natürlich haben sie dafür gesorgt, dass ich Nachmittags Gassi gehe. So haben mich Jessie und ihr Frauchen zum Gassi gehen abgeholt. Und obwohl ich sonst kaum zu bremsen bin, wenn es mit den beiden raus geht, hatte ich diesmal keinen Bock. Während meine Zweibeiner wer weiß wo in der Welt rumdüsen, kann ich doch nicht einen auf guten Kumpel machen und so tun als wäre nichts. Nachdem unterwegs das Notwendigste erledigt war und die beiden nach einer gefühlten Ewigkeit gemerkt haben, dass ich lieber zu Hause auf meine Zweibeiner warte, haben sie mich endlich wieder zurückgebracht. Ich hatte natürlich die Hoffnung, dass sie in der Zwischenzeit schon zurück sind, aber Pustekuchen. Ich mußte noch ziemlich lange warten …

Als meine Zweibeiner endlich nach Hause kamen, war die Freude natürlich groß. Gestutzt habe ich nur, als ich gesehen habe, dass sie als Mitbringsel ein Handtuch dabei hatten. Ob das für mich ist? Was soll ich aber damit? Dann haben sie es auch noch auf die Couch gelegt, wo ich sonst ganz gerne Platz nehme. Echt merkwürdig, diese Zweibeiner. Na ja, meine Neugierde war dann doch groß genug und ich habe mich mit meiner Nase mal in die Nähe des Handtuchs begeben. Es roch ein wenig so wie die Klamotten meiner Zweibeiner, nachdem sie letzten Sonntag zurück gekommen sind. Aber etwas war anders. Also, die Nase fest in das Handtuch gedrückt … und siehe da, es waren zwar unterschiedliche Gerüche drin, aber einer hat alle anderen deutlich überragt. Und nach erstem Zögern und einer zweiten Nase voll, fand ich den Geruch ganz angenehm und habe mich auf die Couch gelegt, geradewegs auf das Handtuch. Ich bin auch sofort eingeschlafen und hatte süße Träume mit herrlichen Bildern: