Dezember-Ausflug nach Essen

Einen Tag nach dem Weihnachtsrummel hat Frauchen auf einmal angefangen und meinen Futternapf, meinen Kuschelkorb, mein Fressen und viele anderen Sachen zusammengepackt. Sogar den Transportkäfig hat sie mit Decken ausgestattet. Was hat sie nur vor? Und warum nur meine Sachen! Von Wahira stand alles noch auf seinem Platz! Ob ich hier wieder weg muss? War ich nicht brav? Hilfe… Frauchen was machst du mit mir??

Ich wurde ins Auto gehieft und musste auf dem Beifahrersitz in meinem „Gefängnis“ mitfahren. Wahira stand am Balkonfenster und hat nachgeschaut! Für sie war es auch merkwürdig!

Ich habe mich echt nicht wohl gefühlt darin, dass muss ich schon mal sagen! Frauchen hat mir zwar so  kleine Kügelchen gegeben, aber ich habe trotzdem gekotzt! Es sollte mir gut tun, hat es aber nicht!

Wir haben noch mal angehalten und haben Xene und ihr Frauchen ins Auto gepackt! Die Xene hat es vielleicht gut gehabt, die durfte auf der Rückbank auf dem Schoß von ihrem Frauchen mitfahren! Die musste nicht in einen Käfig! Vor lauter Wut habe ich wieder in mein Gefängnis gekotzt! Frauchen musste ein paar Mal anhalten und saubermachen, aber das war mir egal!
Na ja, während des Anhaltens konnte ich wenigstens mal pieseln gehen und mir die Beine vertreten! Hat alles sein Gutes! Jetzt war mir nicht mehr so mulmig, denn es war ja noch ein anderer Hund mit im Auto und ein anderes Personal! Dann kann doch alles was kommt, nicht mehr so schlimm sein! Oder?

Spätnachmittags kamen wir dann in der Stadt Essen an und wurden schon von Denevu, Peg und Ed erwartet. Die haben uns doch auch noch tatsächlich angemeckert, weil sie sich Gedanken gemacht haben, wo wir so lange geblieben sind. Die Drei wollten raus und toben! Aber sie haben sich bald wieder beruhigt!

Xene und Peg streitenWir haben uns dann erst einmal alle herzlich begrüßt und es wurden auch Geschenke verteilt! Ich habe ein grünes Quitschi bekommen! Aber was soll ich euch sagen, wer hat damit gespielt? Peg und Xene, obwohl die jeder ein eigenes hatten! Da ich die Kleinste bzw. die Jüngste war, haben die wohl gemeint, mit mir könnten die das machen!!!
Mein Frauchen und die andere haben dann das Auto ausgeladen und wir sind alle mit einem Auto weiter weg gefahren. Wieder frei konnten wir ohne Leine loslaufen, Nachlaufspielen, „Schnapp mich doch du Äppelloch“ spielen und viel mehr Unsinn treiben!  Das macht vielleicht Spaß mit soviel Hunden Unsinn zu machen!!!! Und die sind dann auch nicht so wild wie meine Großschwester Wahira! Da konnte ich endlich mal mithalten!

SpaziergangEh, das war vielleicht toll! Wir haben uns vor allen Dingen die dickste Matsche und die größten Pfützen ausgesucht! Äh, wenn ich ehrlich bin, das war eigentlich nur eine, die sich benommen hat, wie eine Wildsau! Das war unsere Discoqueen Xene! Hatte den besten Glitzer um und hat sich eingesaut wie noch was!

Wir anderen waren zwar auch etwas schmutzig, aber nur, weil es so schnell dunkel geworden ist und wir ab und zu den Weg verpasst haben ?

Wir sind dann echt im Dunklen heimgekommen! Das war eine echte Nachtwanderung, auch wenn es erst 17.30 Uhr war.

Später sind wir alle zusammen in eine Gaststätte gefahren! Wir Vierbeiner durften alle auf die Sitzbank! Könnt ihr euch das vorstellen? 5 Hunde und 5 Menschen rund um einen Tisch? Na gut, wir mussten unsere Köpfe unten lassen und durften leider nicht vom Tisch mitessen! Und dabei hat das alles so gut geduftet….  aber wir waren alle soooo müde, dass wir dann alle eingeschlafen sind!
Unsere Menschen hatten viel Spaß und wir auch!

Spätnachts sind wir dann alle wieder zurückgefahren und haben uns ab ins Bett gemacht! Frauchen und ich haben uns einen Schlafsack geteilt! Das war mal cool!

Morgens, nach dem Aufstehen haben wir erst einmal die Wohnung auf den Kopf gestellt. Aber.. ich muss echt sagen, am Anfang habe ich mich noch nicht so recht getraut! Die anderen sind auf der Couch hoch und runter, von links nach rechts rumgetobt und ich habe mich erst einmal abgeguckt!

Dann sind wir endlich spazieren gegangen! Das war wieder eine Gaudi! Und guckt mal genau auf das Bild! Unsere Discoqueen macht wieder das Äffchen.. aber nur.. weil Peg auch mal ab und zu nach mir geguckt hat. Die war doch echt manchmal richtig eifersüchtig auf mich! Dabei kenn ich doch noch gar nicht den Unterschied zwischen Mädchen und Jungen!

Wir sind durch Wiesen, durch Parks, an Kinderspielplätzen und durch Kleingartengebiet durch! Und das war alles ganz in der Nähe von Peg´s und Ed´s zu Hause! Die Jungs wohnen zwar in der Großstadt, haben aber alles was sie brauchen direkt vor der Tür! Na ja, was soll ich euch sagen… auch dieser Spaziergang endete vor der Haustür.

HeimkehrWir mussten alle warten, wurden vom Schmutz befreit … und dann wurden wir  einzeln die Treppe ins Bad hoch getragen und geduscht! WO gibt es denn so was!
ABER DANN GAB ES FUTTER und alles war wieder gut!

 

 

Während unser Personal ihr Futter zu sich nahm, tollten wir wieder durch die Wohnung! Und diesmal habe ich mich auch getraut! Ich habe sogar gebellt und habe mir nicht alles gefallen lassen.

Zwischendurch habe ich mal Pause gemacht und mich in mein Körbchen gelegt! Die anderen, die nicht hier zu hause sind, wurden auch etwas ruhiger!. Irgendwie war auf einmal eine komische Stimmung da.
Ich habe auch gemerkt, dass Frauchen irgendwie unruhig wurde und schon unsere Sachen auf einen Haufen gestellt hatte. Was sie nun wieder vorhat?

 

AbreiseAch, es geht wieder heim! Zum Abschluss gab es dann noch ein wunderschönes Gruppenbild!

 

 

 

 

Schaut mal:

GruppenbildSo, hier nenne ich mal die Namen, damit ihr die Meute besser kennenlernt:
(von unten nach oben) Denevu aus Berlin, Peg aus Essen, Ed aus Essen, ich aus Butzbach und Xene auch aus Hessen!

Wir haben uns alle super verstanden und werden uns bald in dieser Runde wieder treffen, hat Frauchen gesagt!

SpielzeugAuf der Heimfahrt  habe ich dann nur geschlafen und es ging mir richtig gut! Daheim angekommen kam mir Wahira entgegen und hat sich gefreut, dass ich wieder da war. Nun hat sie ja wieder jemand, den sie ärgern kann…. Und hier ist das Ergebnis:

Aber Frauchen ist gleich gelaufen und hat mir UND Wahira ein neues Spielzeug besorgt. Jetzt sind wir beide wieder glücklich!

One Reply to “Dezember-Ausflug nach Essen”

  1. Annett Schenke

    Abby, das hast du ja echt witzig geschrieben, ich musste so lachen! :-))
    Liebe Grüße von Anni und Candy

Es können keine Kommentare abgegeben werden.